04.07.2023

DTV: Kosten für den Textilservice weiter gestiegen

Die Kosten für Betriebe im Textilservice sind auch Anfang 2023 weiter gestiegen. Zu diesem Schluss kommt der Deutsche Textilreinigungs-Verband, kurz DTV, nach der Aktualisierung seines Kostenindexes für die Branche. Demnach stieg der Indexwert im 1. Quartal auf 135 Punkte. Ende 2022 lag er bei 132. Als Vergleichsjahr für den Kostenindex dient das Jahr 2015.

Am meisten sind wiederholt die Energiepreise angestiegen. Der Verband schreibt: „Trotz der Energiepreisbremse sind die Energiekosten seit dem Basisjahr unseres Index 2015 doppelt so stark gestiegen wie der Index insgesamt.“ So lag dieser Teilindex Ende März bei 170 Punkten. Ende 2022 waren es noch 184. In wieweit der Umbau der Energieversorgung für geringere Energiepreise sorgen könne sei nicht abzusehen, heißt es vom Verband.

Moderater Anstieg der Personalkosten

Einen moderaten Anstieg ermittelte der DTV bei den Personalkosten. Von 117 Punkten Ende letzten Jahres ging es auf 125 hoch. Dabei machte sich der erhöhte Mindestlohn ab Oktober 2022 bemerkbar.

Allerdings endete im März 2023 die Laufzeit des alten Intex-Tarifvertrages. Ende Juni wurde ein neuer Tarifabschluss vereinbart, der die Personalkosten erhöhen wird. Daneben rechnet der DTV auch mit weiteren Belastungen durch einen höheren Mindestlohn. Der soll laut einer Empfehlung der Tarifkommission ab 2024 auf 12,41 Euro je Arbeitsstunde steigen.
DTV: Kosten für den Textilservice weiter gestiegen
Foto/Grafik: DTV
Die Energiepreise bleiben ein wesentlicher Kostentreiber für die Textilpflege.
Der WRP-Newsletter: Hier kostenlos anmelden

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

[15.05.2024] Gerd Kopp verstorben
[15.05.2024] Sicher mit Chemie im Betrieb umgehen
WRP Wäscherei + Reinigungspraxis
WRP Wäscherei + Reinigungspraxis
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag

Verbände
Diese Verbände Gütegemeinschaften Forschungsinstitute Qualitätsverbünde Schulen und Ausbildungsstätten tragen die WRP-Branche:

CINET
ETSA
DTV
IHO
intex
maxtex
Gütegemeinschaft
EFIT
wfk
Hohenstein
TBZ
LIN