08.08.2023

Mewa erhält Preis für nachhaltige Lieferungen

Seit gut einem Jahr nutzt der Vertrieb von Mewa für seine Lieferungen in Berlin und Hamburg E-Cargobikes. Dafür wurde die Firma jetzt mit dem Deutschen Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2023 in der Kategorie Dienstleistung-Logistik ausgezeichnet.

„Nachhaltige Lösungen wie die Kooperation mit Onomotion ermöglichen es uns, unsere Dienstleistung auch im Bereich der Distributionslogistik noch ein Stück nachhaltiger zu machen. So gelingt es uns, viele Kunden in verkehrsgeplagten Innenstädten zuverlässig und umweltschonend zu beliefern“, sagt Martin Mühling, Leiter Mewa-Distributionslogistik.

50 Prozent weniger CO2-Ausstoß

Das Konzept hinter den Lastenfahrrädern ist einfach: Die sauberen Textilien werden zu zentral gelegenen, innerstädtischen City Hubs transportiert. Dort übernehmen die Fahrer mit ihren Fahrrädern sie und bringen sie die „letzte Meile“ bis zum Kunden. Schmutzige Wäsche nehmen die Fahrer wiederum mit zu den Hubs, von wo sie zu Mewas Wäschereien transportiert wird.

Durch die Fahrräder spart Mewa laut eigener Aussage mehr als die Hälfte des C02 gegenüber dem kompletten LKW-Transport. Möglich wird das durch eine höhere Stoppdichte. So lassen sich mehr Kunden unterwegs abfahren. Zudem finden die Räder leichter Parkplätze als LKW.

Die Muskelkraft der Fahrer wird bei den Rädern durch einen Elektroantrieb mit Ökostrom unterstützt. Eine Ausweitung auf andere Städte lasse sich in wenigen Monaten vornehmen, ergänzt Mewa.

Partnerschaft ermöglicht nachhaltige Distribution

Möglich wird diese Form der Distribution durch Mewas Zusammenarbeit mit dem Fahrradhersteller Onomotion. Damit der Partner sich auf die Produktion der Lastenfahrräder konzentrieren kann, wurde im Juli die Pickshare GmbH ins Leben gerufen. Sie ist jetzt Mewas neuer Partner für das Projekt.

Einen weiteren Nachhaltigkeitspreis gewann Mewa bereits Anfang dieses Jahres. Die Trophäe gab es für die Textilkollektion Mewa Peak. Die wurde drei Jahre lang entwickelt.

Außerdem nutzt Mewa weiterhin zwei LKW mit Wasserstofftanks und Brennstoffzellen in der Schweiz und an der deutsch-französischen Grenze.

300 Nominierungen für Award eingereicht

Der Deutsche Award für Nachhaltigkeitsprojekte wird vom Deutschen Institut für Service-Qualität, ntv und DUP Unternehmermagazin vergeben. Leuchtturmprojekte für den Wandel der Wirtschaft für mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz sollen auf diesem Weg besondere Aufmerksamkeit bekommen. Brigitte Zypries, mehrfache Ex-Bundesministerin, fungiert als Schirmherrin des Awards.

Etwa 300 Nominierungen wurden dieses Jahr für den Preis eingereicht. Daraus wählte eine Fachjury 70 Preisträger für 31 Kategorien aus.
Mewa erhält Preis für nachhaltige Lieferungen
Foto/Grafik: Mewa
(V.l.) Tim Dierselhuis (Junior Product Manager Logistics, Onomotion), Martin Mühling (Leitung Distributionslogistik, Mewa), Inga Töller (Chief Marketing Officer, Onomotion) und Vanessa Jung (Leitung Corporate Communication und Content, Mewa) freuen sich über den Preis für Mewas Fahrrad-Logistik.
Der WRP-Newsletter: Hier kostenlos anmelden

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

[16.02.2024] Verband ETSA lädt zur Preisverleihung
[09.02.2024] Soziale Nachhaltigkeit in der Lieferkette stärken
WRP Wäscherei + Reinigungspraxis
WRP Wäscherei + Reinigungspraxis
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag

Verbände
Diese Verbände Gütegemeinschaften Forschungsinstitute Qualitätsverbünde Schulen und Ausbildungsstätten tragen die WRP-Branche:

CINET
ETSA
DTV
IHO
intex
maxtex
Gütegemeinschaft
EFIT
wfk
Hohenstein
TBZ
LIN