22.03.2021

Textilreiniger-Azubis untersuchen Kleidung auf Schäden

Auch in Coronazeiten sollen angehende Textilreiniger soviel Praxiserfahrung wie möglich sammeln. Die Abschlussklasse der Frankfurter Schule für Bekleidung und Mode wird daher in Präsenz unterrichtet. Die Fachkräfte von morgen konnten im Februar einen Workshop zu „Schäden in der Textilreinigung“ durchführen.

An verschiedenen Stationen untersuchten die Schüler der Klasse 12 TR mit unterschiedlichen Hilfsmitteln Textilien auf Schäden. Neben den Schäden gehören auch Reklamationen zum Unterrichtsstoff des letzten Lernfeldes der dreijährigen Ausbildung.

Zu den Untersuchungsmethoden gehörte die Brennprobe. Mikroskope standen ebenfalls zur Verfügung. UV-Licht und pH-Messungen rundeten die Verfahren ab. Dabei kamen echte Schadensfälle zum Einsatz. Ihre Ergebnisse konnten die Auszubildenden mit iPads festhalten. Die haben drei Innungen aus Hessen, Baden-Württemberg und Bayern zur Verfügung gestellt.

Zum Abschluss präsentierten die Auszubildenden ihre Ergebnisse vor ihrer Klasse.
Textilreiniger-Azubis untersuchen Kleidung auf Schäden
Foto/Grafik: Stefanie Neu
Die künftigen Textilreiniger untersuchten Kleidung auf Schäden.
Der WRP-Newsletter: Hier kostenlos anmelden
WRP Wäscherei + Reinigungspraxis
WRP Wäscherei + Reinigungspraxis
Kontakt

Verlag

Verbände
Diese Verbände Gütegemeinschaften Forschungsinstitute Qualitätsverbünde Schulen und Ausbildungsstätten tragen die WRP-Branche:

CINET
ETSA
DTV
IHO
intex
maxtex
Gütegemeinschaft
EFIT
wfk
Hohenstein
TBZ
LIN