MyClean Textilpflege - Vorbildliche Logistik In der Textilreinigung 2019

MyClean Textilpflege, Heusenstamm

MyClean Textilpflege, Heusenstamm

Textilpflege mit Flughafenflair


Die MyClean Textilpflege in Heusenstamm bei Frankfurt zeigt auf eindrucksvolle Weise, wie eine moderne Logistik heute aussehen kann. Bei der Planung und Gestaltung ihres neuen Betriebs haben sich die Inhaber Fatih und Ferda Camli vom nahen Frankfurter Flughafen inspirieren lassen. Zentraler Baustein und Basis des ausgefeilten Logistikonzepts ist die Kennzeichnung der Textilien mit EAN-Code.

Hell und großzügig dimensioniert, moderne Flachbildschirme über der Theke, freier Blick in die Produktion mit Sortiersystem und -bändern – die MyClean Textilpflege in Heusenstamm vermittelt fast mehr das Gefühl, ein Flughafenterminal zu betreten als einen Textilpflegebetrieb. 1000 Quadratmeter groß ist die neue Produktionshalle. Im Zentrum öffnet sie sich, gewinnt deutlich an Raumhöhe und flutet das Innere mit Tageslicht. Im Boden ist eine gläserne Aussparung eingelassen, durch die eisblau das in unterirdischen Tanks gespeicherte Kühlwasser aus den Reinigungsmaschinen leuchtet. Auf der Galerie liegt das Büro von Ferda und Fatih Camli, der sogenannte Tower, mit großer Fensterfront zur Produktion. Von hier aus steuern die beiden Geschäftsführer ihren Betrieb. Sogar die Bestuhlung ist im Cockpit-Design.

Logistik mit EAN-Kennzeichnung

2014 haben die beiden Brüder rund 1,2 Millionen Euro in den 1.650 Quadratmetern großen Neubau der Textilreingung investiert. Hinzu kam jede Menge Eigenleistung bei der Installation. Viel Zeit haben sie auch in die Entwicklung eines neuen Unternehmenskonzepts investiert, in dem das Logistiksystem auf Basis eines EAN-Codes ein zentraler Baustein ist.

Bei den Stammkunden sind dauerhaft reinigungsbeständige Patches mit Barcode auf der Ware fixiert, die verschlüsselt detaillierte Informationen zu Teil und Träger enthalten. Bei allen anderen Kunden werden bei der Annahme im Betrieb temporäre Etiketten mit Barcode ausgedruckt und mit Sicherheitsnadeln an den Textilien befestigt. Die externen Annahmestellen erfassen die abgegebenen Teile zunächst als Liste mit fortlaufender Nummerierung, wobei mehrere Artikel eines Kunden in einer Transporttasche zusammengefasst werden. Beim Eingang im Zentralbetrieb wird dann für jedes Teil ein EAN-Code erzeugt, mit der jeweiligen Nummer verknüpft und der Auftrag mit der genauen Anzahl der Teile im System erfasst. Beim Durchlauf durch den Reinigungsprozess wird jedes Teile an jeder Station gescannt und so der Bearbeitungsstatus in der EDV regelmäßig aktualisiert.

MyClean Textilpflege, Heusenstamm
Zur Abholung wird ein Lieferschein generiert und ans Paket geheftet.
EAN-Kennzeichnung steigert Transparenz

„Seit Einführung der EAN-Kennzeichnung erleben wir den Arbeitsalltag wesentlich gelassener“, berichtet Fatih Camli, der sich bevorzugt auf die Verwaltung von MyClean konzentriert. Die Ware sei im Prozess transparent, Fehler der Mitarbeiter bei der Bearbeitung würden schnell erkannt und nichts gehe mehr verloren. „Die Qualität hat sich dadurch weiter erhöht und die Reklamationsquote liegt jetzt deutlich unter ein Prozent des Umsatzes“, so die beiden Geschäftsführer.

Auf zwei Bildschirmen kann Fatih Camli die laufenden Aufträge im Bearbeitungsprozess verfolgen. Wie am Flughafenterminal rücken die Auftragsnummern Zeile für Zeile nach oben und es lässt sich auf einen Blick sehen, welcher Auftrag zur Abholung bereit ist und ob der Zeitplan eingehalten wurde. Am Abend sind alle Reihen leer. Parallel dazu zeigt eine Statistik die Stückzahlen der einzelnen Warengruppen. Das erleichtert auch die Personalplanung. Aktuell werden täglich 2.500 bis 3.000 Teile von 30 Mitarbeitern in zwei Schichten bearbeitet. 5.000 Teile am Tag sind das Ziel.

Neues System bringt Sicherheit

„Das Logistiksystem bringt sowohl unseren Kunden als auch uns Sicherheit“, erklärt Ferda Camli, der im Betrieb vorwiegend mit der Überwachung der Produktion beschäftigt ist, beim Rundgang. An allen Arbeitsstationen sind Lesegeräte, Kameras und Bildschirme installiert. Die Ware ist im System vom Ein- bis zum Ausgang erfasst. Der komplette Arbeitsprozess inklusive Video-Nachweis wird dokumentiert und ist jederzeit am Bildschirm abrufbar. Eine eigens für MyClean entwickelte Software speichert alle Daten. Im Fall einer Reklamation lässt sich so exakt nachvollziehen, welcher Mitarbeiter welches Teil wann und wie bearbeitet hat. Sogar das eingesetzte Detachurmittel ist erfasst.

Regelmäßige Schulungen zur Qualitätssicherung

Jeder Mitarbeiter loggt sich an seiner Arbeitsstation mit seinem Zugangscode ins System ein. Damit werden Tätigkeit und Leistung individuell dokumentiert. „So können wir rechtzeitig erkennen, wenn es nicht so gut läuft und gegensteuern“, erklärt Ferda Camli. Betriebsleiter Andrew Arnold ist auch für die Schulungen der Mitarbeiter zuständig. Qualität und Lieferzuverlässigkeit sind ein Teil des Erfolgsrezepts von MyClean.

Hoher Stammkundenanteil

„Die mit dem EAN-System realisierte Kosten- und Zeitersparnis wirkt sich positiv auf den Ertrag aus“, sind die Brüder Camli überzeugt. Mit ihrem Zentralbetrieb in Heusenstamm, zwei kalten Filialen sowie 43 Annahmestellen in den Kreisen Hanau, Neu-Isenburg und Offenbach haben sie sich in der gesamten Rhein-Main-Region einen Namen gemacht. Privat- und Business-Kunden, die auf Qualität Wert legen und bereit sind, den Preis dafür zu bezahlen, empfehlen MyClean. Der Stammkunden-Anteil ist hoch. Diese profitieren unter anderem von der Kundenkarte und einer attraktiven Rabattstaffelung. Für gewerbliche Kunden wie Firmen und Hotels bietet das Unternehmen bei größeren Aufträgen einen Hol- und Lieferservice an.

MyClean Textilpflege, Heusenstamm
Witziges Detail: Ein Glasboden gibt den Blick auf
das unterirdische Kühlwasserbecken frei.
Spezialist für Brandschäden

Ein weiteres Standbein hat sich das Unternehmen als Spezialist für Brandschäden erschlossen. Mit Hilfe einer speziellen Software kann Ferda Camli für Versicherer ohne großen Aufwand eine Kalkulation erstellen. Erst wenn der Auftrag durch die Versicherung freigegeben ist, nehmen sich die MyClean-Mitarbeiter der Bearbeitung der Ware aus dem Brandschaden an. Bis dahin wird sie fachgerecht eingelagert. Auch dieser Lagerplatz ist bei der Konzeption des Neubaus berücksichtigt worden.

RFID statt oder ergänzend zum EAN-System ? Für Ferda und Fatih Camli ist dies aktuell eine viel diskutierte Frage. Textildienstleister, mit denen MyClean im Bereich der Berufskleidung zusammenarbeitet, setzen bei der Textilkennzeichnung der Business-Garderobe häufig auf die kleinen HF-RFID-Chips. Eine Umstellung auf das RFID-System hätte den Vorteil für die beiden Unternehmer, dass sie diese Kennzeichnung im Betrieb mit nutzen könnten.

Eine weitere Automatisierung ist in der Sortierung geplant. Denn Personal ist schwer zu bekommen. Die neue Sortieranlage soll von der Bügelstation bis zur Kommissionierung im Tourenband vollautomatisch arbeiten. Anschließend stellt der Fahrer seine Tour per Knopfdruck selbst zusammen. Als nächster Schritt bei MyClean folgt dann ein 24-Stunden-SB-Service.

Auch die Energieeffizienz des Betriebs wollen Fatih und Ferda Camli weiter verbessern. Schon heute wird das Kühlwasser der Per-Reinigungsmaschinen gesammelt und anschließend im Waschprozess eingesetzt. Künftig soll eine Photovoltaikanlage den kompletten Stromverbrauch abdecken und die Wärmeabluft der Maschinen zur Gebäudeerwärmung genutzt werden. Außerdem planen die Brüder die Anschaffung eines elektrisch betriebenen Lieferfahrzeugs. Rund 80 Prozent der Aufträge von MyClean werden in der Nassreinigung bearbeitet. Eine zweite Reihe mit neuen effizienten High-Tech-Maschinen und -Trocknern soll nicht nur die Kapazitäten erhöhen, sondern auch dabei helfen, den Energieverbrauch weiter zu reduzieren.









MyClean Textilpflege




Goldener Kleiderbügel
Vorbildliche Logistik In der Textilreinigung 2019

MyClean Textilpflege www.myclean-center.de
 
MyClean Textilpflege
Werner-von-Siemens-Str. 7
63150 Heusenstamm
Email: info@myclean-center.de


Adresse auf Karte zeigen




ZurückZurück
Home | WRP Star | Kleinanzeigen | Fachpresse | Impressum | Datenschutz

© 2020 SN-Verlag Hamburg