News aus der Branche

15.06.2020  Dehoga: dramatische Lage der heimischen Restaurants

Nach Angaben des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga steht in der Gastronomie jede dritte Firma vor der Insolvenz. Auch nach der Wiedereröffnung der Restaurants und Cafés fällt die Bilanz der Wirte erschreckend aus. Eine aktuelle Dehoga-Umfrage ergab, dass für 81,5 Prozent der Betriebe ein wirtschaftliches Handeln unter Berücksichtigung der coronabedingten Auflagen nicht möglich ist. Danach erzielten 78,3 Prozent der Betriebe in den ersten Tagen nach dem Neustart nur maximal 50 Prozent der sonst üblichen Umsätze.

Die Branche hofft nun darauf, in den Sommerferien wieder mehr Gäste zu beherbergen.

Artikel versendenArtikel Drucken


ZurückZurück
Home | WRP Star | Kleinanzeigen | Fachpresse | Impressum | Datenschutz

© 2020 SN-Verlag Hamburg