Kingsgard Bielefeld - Vorbildliche Mitarbeiterqualifizierung in der Textilreinigung 2015

Kingsgard Bielefeld

Kingsgard Bielefeld

Lehrfilme helfen bei der Schulung


Eine erstklassige Textilpflege für die Kunden – das ist für die Firma Kingsgard Bielefeld selbstverständlich. Das Versprechen stellt hohe Anforderungen an Qualität und Service und setzt bestens geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter voraus. Zuständig für die Aus- und Weiterbildung und für die Betriebsleitung bei Kingsgard Bielefeld sowie den Filialen Cleanfix und Adrett am Standort Bielefeld ist Sabine Skiendziel. Ihr Engagement und ihre selbst entwickelten Methoden werden mit dem WRP Star 2015 für vorbildliche Mitarbeiterqualifikation belohnt.

Die erfahrene Textilreinigungsmeisterin Sabine Skiendziel ist seit 13 Jahren bei Kingsgard Bielefeld. Im März 2006 hatte sie in Frankfurt den Meisterbrief verliehen bekommen. Er bedeutet für sie nicht nur die Möglichkeit, sich beruflich zu qualifizieren. „Außerdem ist der Meister natürlich der Ausbildungsverordnung verpflichtet und bringt als Wissensträger seine Kenntnisse und Fähigkeiten in den Betrieb ein“, erklärt die Textilreinigermeisterin.

Sabine Skiendziel vergleicht ihre Aufgabe als Ausbilderin bei Kingsgard mit einem Staffellauf. „Im laufenden Betrieb geht es um die Wissensweitergabe und -aufnahme sowie um das Einüben handwerklicher Tätigkeiten“, berichtet sie. Aber wie realisiert man diesen Staffellauf im Tagesgeschäft? Wie bekommt Sabine Skiendziel Ausbildung sowie Betriebsleitung unter einen Hut? „Es ist wichtig, dass der Auszubildende bei uns im Betrieb möglichst rasch lernt, sozusagen auf eigenen Füßen zu stehen.“ Deshalb werden ihm von Anfang an Arbeiten zugewiesen, die er selbstständig erledigen kann. Dabei steht die Textilreinigermeisterin mit ihrem Wissen bereit und achtet auch darauf, dass die gestellten Aufgaben nicht überfordern.

Kingsgard Bielefeld
„Leider bleibt im beruflichen Alltag nicht immer genügend Zeit“, erläutert sie. Kunden warten, es müssen noch dringend Aufträge abgearbeitet werden oder es gibt ein Problem mit der Technik. Sabine Skiendziel hat deshalb eine Reihe von Methoden entwickelt, die ihre Ausbildungsarbeit im Betrieb unterstützen und vereinfachen – auch wenn mal wieder der Zeitdruck groß ist.

Eine Methode sind kurze, selbst erstellte Lehrfilme. Beispielsweise nimmt der Azubi die Textilreinigermeisterin mit Kamera oder Smartphone auf, wenn sie eine Bluse bügelt. Ergänzend gibt’s in den Kurzfilmen manchmal Informationen, die das richtige Blusenbügeln weiter erläutern. Natürlich lassen sich verschiedenste für die Ausbildung relevante Tätigkeiten so konservieren und später immer wieder, zum Beispiel auf dem Laptop, abrufen. „Die bearbeiteten oder auch unbearbeiteten Kurzfilme sind völlig ausreichend für die innerbetriebliche Schulung“, sagt Sabine Skiendziel.

Soll sich der Auszubildende noch intensiver mit einem im Film dokumentierten Arbeitsgang auseinandersetzen, bekommt er manchmal die Aufgabe, die wichtigsten Inhalte des Films schriftlich zu fassen. „Das richtet den Fokus des Lehrlings noch mal auf das, was gelernt werden soll“, weiß die Textilreinigermeisterin.

Außerdem hat Sabine Skiendziel im Laufe der Jahre für alle drei Betriebe eine umfangreiche Sammlung mit verschiedenen Informationsblättern sowie Handlungs- und Gebrauchsanweisungen zusammen getragen. Auch sie helfen beim Erlernen und Ausüben der verschiedenen Arbeitsgänge.

Noch immer wird diese Sammlung erweitert. Zum Beispiel lässt die Textilreinigermeisterin manchmal Themen, die aktuell in der Berufsschule behandelt werden, vom Auszubildenden noch mal aufarbeiten. „Der Lehrling beschäftigt sich mit dem Stoff und wir bekommen neuen beziehungsweise aktuellen Input für die Sammlung“, erklärt Sabine Skiendziel.

Kingsgard Bielefeld
Für die Textilreinigermeisterin sind die Informationsblätter und Handlungsanweisungen nicht nur wichtig für die Vermittlung von Wissen und als Einstiegshilfe für neue Mitarbeiter. Genauso groß ist ihre Bedeutung für sie, weil sie Struktur und Richtung vorgeben. „Die Blätter und Anweisungen geben dem Lehrling – und natürlich auch den anderen Mitarbeitern – eine gewisse Orientierung“, sagt Sabine Skiendziel. „Auch wenn Hektik und Stress gerade groß sind, kann man gezielt und schnell nachschauen, wenn einem etwas nicht mehr ganz präsent ist. Zum Beispiel ein Arbeitsvorgang, der dem Auszubildenden beziehungsweise neuen Mitarbeiter noch nicht zur Routine geworden ist, weil die Übung bisher nicht ausreichend war.“

Die verschiedenen Methoden, die Sabine Skiendziel entwickelt hat, bewähren sich seit Jahren in der Ausbildung. Bisher hat die Textilreinigermeisterin ihr Wissen und ihr Know-how an fünf Lehrlinge bei Kingsgard weiter gegeben. Außerdem an eine Reihe von Auszubildenden im Rahmen betrieblicher Kooperationen im Fachteil Reinigung.

Sabine Skiendziel weiß um die dramatisch sinkenden Ausbildungszahlen in der Branche. Immer weniger Betriebe sind bereit, Zeit und Geld in Ausbildung zu investieren. „Je weniger Auszubildende ausgebildet werden können, desto besser muss die Qualität der Ausbildung sein“, betont die Textilreinigermeisterin.



Goldener Kleiderbügel
Vorbildliche Mitarbeiterqualifizierung in der Textilreinigung 2015

Kingsgard Bielefeld www.kingsgard-bielefeld.de
 
Kingsgard Bielefeld
Alfred-Bozi Str. 23
33602 Bielefeld
Telefon: 0521 / 69899


Adresse auf Karte zeigen




ZurückZurück
Home | Adress-Datenbank | WRP Star | Kleinanzeigen | Fachpresse | Impressum | Kontakt

© 2017 SN-Verlag Hamburg