KAFA Textilpflege und -Mietservice - Vorbildliches Energiesparkonzept in der Wäscherei 2014

KAFA Textilpflege und -Mietservice, Baiersbronn

KAFA Textilpflege und -Mietservice, Baiersbronn

„Umweltschutz ist Teil unserer Firmenphilosophie“

KAFA Textilpflege und -Mietservice in Baiersbronn ist bei der Dampfversorgung für die Wäscherei vom fossilen Heizölkessel auf klimaneutrale Biomasse gewechselt. Als erste Wäscherei Baden-Württembergs setzt das Unternehmen ausschließlich auf eine Holzpelletanlage.

KAFA Textilpflege und -Mietservice, Baiersbronn
Schon zweimal konnte KAFA Textilpflege Preise bei bedeutenden Umweltwettbewerben gewinnen.
Anfang 2014 wurde die Anlage in den KAFA Betrieb geliefert. Untergebracht ist der regelbare Biomassekessel inklusive Feuerung in zwei Doppelstock-Containern. Ein 250 Tonnen Spezialkran stapelte die Container auf dem Firmengelände der Wäscherei, richtete den freistehenden Kamin auf sowie das Pelletsilo mit einem Fassungsvermögen von 65 Tonnen.

Der Biomassekessel verbrennt industrielle Holzpellets der Güteklasse En plus. Er liefert CO2-neutral 3.000 Kilogramm Sattdampf pro Stunde in den Prozesskreislauf der Wäscherei. „Dabei messen wir im Kamin einen Reststaubgehalt von weniger als 15 Milligramm pro Normkubikmeter“, erläutert Uwe Kallfaß, Geschäftsführer der KAFA Textilpflege. Dank der Anlage werden nach Unternehmensangaben jetzt im Jahr 500.000 Liter Heizöl weniger benötigt. Das wiederum spart jährlich 1.362.000 Kilogramm CO2 ein. Die Amortisationszeit der Anlage soll laut Unternehmen unter fünf Jahren liegen. Geplant wurde sie von der Firma Schmidmeier NaturEnergie, den Dampfkessel lieferte die Firma Omnical. Die mobile Klimaschutzzentrale wurde bei Hagelschuer in Dülmen vorinstalliert und geliefert.

Im Jahr 2012 entschied sich die KAFA-Geschäftsleitung für den Umstieg von fossilen Brennstoffen auf einen Biomassekessel. „Umweltschutz ist schon immer Teil unserer Firmenphilosophie“, betont Uwe Kallfaß. „Mit der Holzpelletanlage tragen wir zum Klimaschutz bei.“ Damit habe die KAFA Textilpflege die Energiewende zu 100 Prozent geschafft. Für die Firma ist das Projekt mit einer Investitionshöhe von über einer Million Euro ein wichtiger Baustein für die Zukunft. Vom Land Baden-Württemberg wurde es als wichtiges Klimaschutzprojekt anerkannt und bezuschusst.

Die Geschäftsleitung der KAFA Textilpflege zeichnete sich schon immer durch einen besonderen unternehmerischen Mut aus. Seit der Firmengründung 1963 überzeugte die Eigentümerfamilie Kallfaß durch technische Neuerungen. So entwickelte und realisierte Firmengründer Karl Kallfaß 1981 die erste Wärmerückgewinnungsanlage in seiner Wäscherei. Er verwirklichte dieses Projekt in einer Zeit, als kaum jemand an die Möglichkeit dachte, Energie aus Abwasser zu gewinnen. Auch später wurde in den Betrieb in Baiersbronn in Maßnahmen zur Energieeinsparung und Effizienzsteigerung investiert. Schon zweimal konnte KAFA Textilpflege Preise bei bedeutenden Umweltwettbewerben gewinnen. „Ein mittelständisches Unternehmen muss aber nicht nur Risikobereitschaft zeigen, sondern braucht auch die richtigen Partner an seiner Seite, die den Weg freimachen“, sagt Karl Kallfaß.

KAFA Textilpflege und -Mietservice, Baiersbronn
Als erste Wäscherei Baden-Württembergs setzt das Unternehmen ausschließlich auf eine Holzpelletanlage.

KAFA Textilpflege und -Mietservice beschäftigt heute rund 140 Mitarbeiter. In zwei Schichten werden täglich knapp 16 Tonnen Wäsche aufbereitet. Die Frauenquote im Unternehmen liegt bei über 80 Prozent.

Der Dienstleister bedient viele Märkte: Bearbeitet wird Wäsche aus der Gastronomie und Hotellerie, aus dem Gesundheitswesen sowie aus Industrie und Handwerk. Die Kunden werden im Miettextilservice versorgt, gepflegt wird auch kundeneigene Wäsche. Zum Dienstleistungsangebot gehören außerdem ein Schmutzfangmatten- sowie ein Waschraumservice. Dieser installiert Handtuch- und Seifencreme-Spender und tauscht gebrauchte gegen frische Handtuchrollen aus.

Rund 500 Großkunden nutzen die Services der Firma KAFA Textilpflege und -Mietservice. Mit elf unternehmenseigenen Lastwagen wird ein Liefergebiet vom Großraum Karlsruhe bis an den Bodensee und von der französischen Grenze bis auf die Schwäbische Alb bedient.

KAFA Textilpflege und -Mietservice hat den WRP Star zum zweiten Mal verliehen bekommen. Geschäftsführer Uwe Kallfaß und Firmengründer Karl Kallfaß durften
die begehrte Trophäe schon einmal für ein „Vorbildliches Marketingkonzept“ entgegennehmen.



Goldener Kleiderbügel
Vorbildliches Energiesparkonzept in der Wäscherei 2014

KAFA Textilpflege und -Mietservice www.kafa-textilpflege.de
 
KAFA Textilpflege und -Mietservice
Murgstraße 21
72270 Baiersbronn-Klosterreichenbach
Email: info@kafa-textilpflege.de
Telefon: 07442/84 82-0
Telefax: 07422/84 82-10


Adresse auf Karte zeigen




ZurückZurück
Home | Adress-Datenbank | WRP Star | Kleinanzeigen | Fachpresse | Impressum | Kontakt

© 2017 SN-Verlag Hamburg