Wäscherei Max Stich GmbH - Vorbildliches Marketing für Wäschereien 2013

Wäscherei Max Stich, Bremen

Wäscherei Max Stich, Bremen

Positives Firmenimage noch stärker nach außen tragen

Unter dem Begriff Marketing werden Maßnahmen und Methoden verstanden, die es einem Unternehmen ermöglichen, bekannter zu werden und Kunden zu gewinnen. Durch Marketing soll ein Unternehmen auf die Bedürfnisse des Marktes ausgerichtet und Wettbewerbsvorteile erreicht werden, daher wird es auch als unternehmerische Aufgabe verstanden. Man kann nach diesem Definitionsversuch deshalb sagen: Für die Wäscherei Stich in Bremen ist Marketing ein sehr bedeutendes Thema.

Wäscherei Max Stich, Bremen
Geschäftsführung der Wäscherei Stich und Auszubildende eines Hotels aus Hamburg zu Besuch in Bremen.
Das Unternehmen bedient sich dabei einer Vielzahl von Werkzeugen. Zum Beispiel der Internetauftritt: „Dieser ist wichtig, weil man einer breiten Öffentlichkeit das Unternehmen vorstellen kann, Gäste auf der Seite einen ersten Eindruck von uns bekommen können“, erläutert Geschäftsführer Moritz Stich. Bei ihrem Auftritt informiert die Wäscherei Stich unter anderem über das Unternehmen, über seine Philosophie und seine verschiedenen Serviceangebote. „Eine Seite muss nicht nur informieren, sondern muss auch unterhaltend sein“, weiß Moritz Stich. Deshalb werden die Besucher der Seite schon bald einen Rundgang durch die Wäscherei Stich machen können.

Natürlich sind Besichtigungen des Betriebes nicht nur virtuell möglich. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, werden auch gerne Kunden nach Bremen in die Fritz-Thiele-Straße eingeladen. Vor kurzem waren Geschäftsführung und Auszubildende eines Hotels aus Hamburg zu Besuch. „Wir zeigten ihnen, wie eine Wäscherei funktioniert“, berichtet Moritz Stich. „Es war so ge-plant, dass die Gruppe die Wäsche ihres Hauses mangeln konnte.“ Solche Besuche dienen dem Geschäftsführer vorrangig der Kundenbindung.

Auch auf Facebook – hier ist das Unternehmen genauso präsent wie auf Twitter – kann man Fotos von diesem Besuch sehen. „Wir wissen, dass wir mit diesen sozialen Medien nicht unbedingt unsere potentiellen Kunden wie zum Beispiel die Hoteldirektoren treffen“, berichtet Stich. „Aber wir steigern mit der Präsenz unsere Bekanntheit in der Region und es stützt unser Image. Wir versuchen grundsätzlich, mit unserem Logo möglichst viele Menschen zu erreichen“, sagt der Geschäftsführer. Das Unternehmen hat über Facebook auch schon nach neuen Fahrern gesucht. „Drei Bewerber haben uns darüber erreicht“, erläutert Stich.

Wäscherei Max Stich, Bremen
Die Wäscherei Stich beschäftigt 75 Mitarbeiter, täglich werden rund 20.
Seit April 2013 unterstützt ein Außendienstmitarbeiter die Vertriebs- und damit auch die Marketingaktivitäten. In diesem Jahr beteiligte sich die Wäscherei auch bei einer Housekeeping Convention. Die Wäscherei Stich ist Mitglied im Servitex-Verbund. Der Verbund hatte für seine Partner diese Veranstaltung im Juni des Jahres in Düsseldorf mit einem umfangreichen Programm organisiert. Mit dabei waren auch die Hausdamen von Hotelkunden der Wäscherei Stich. „Auch diese Veranstaltung dient der Kundenbindung. Ab und zu wechseln die Hausdamen in neue Hotels, die manchmal noch nicht Kunden von uns oder von anderen Servitex-Partnern sind. Vielleicht werden sie es in Zukunft, wenn sie gute Erfahrungen mit uns gemacht haben.“

Moritz Stich hat sich auch in seinem Studium mit dem Thema Marketing beschäftigt. Anschließend erstellte er ein CSR-Konzept für den eigenen Betrieb. Er weiß, dass CSR nicht nur den Ruf eines Unternehmens positiv beeinflussen kann, sondern auch Auswirkungen auf das Marketing hat. „Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind auch deshalb oberste Gebote bei der Wäscherei Stich“, erläutert Moritz Stich. Untermauert wird dies durch einen modernen Maschinenpark, Mitarbeiterschulungen und Arbeitsplatzoptimierung unter ökologischen Aspekten, umwelttechnische Optimierung der Produktionsabläufe, Projekte gegen soziale Ungerechtigkeit und Stärkung der Region sowie Einsatz umweltfreundlicher Produkte.

„Marketing ist ein schwer zu greifender als auch zu messbarer Begriff“, betont Moritz Stich. „Marketing ist für uns nicht, Hühnern die Füße platt zu hauen und als Enten zu verkaufen, sondern auf uns aufmerksam zu machen und zu versuchen, unser positives Image noch stärker nach außen zu tragen. Wir versuchen mit unseren Werbeaktionen einen gezielten Impuls an unsere Kunden als auch potentiellen Kunden zu senden, der uns langfristig natürlich Unternehmenserfolg sichert.“

Die Wäscherei Stich wurde am 20. April 1936 von Frieda Stich gegründet. Heute wird das Familienunternehmen von Max Stich, seiner Frau Christine sowie Sohn Moritz geführt. Das Unternehmen beschäftigt 75 Mitarbeiter in einem 1-Schicht-Betrieb. Täglich werden rund 20 Tonnen Wäsche bearbeitet, Kunden sind vorrangig Hotels.



Goldener Kleiderbügel
Vorbildliches Marketing für Wäschereien 2013

Wäscherei Max Stich GmbH www.waescherei-Stich.de
 
Wäscherei Max Stich GmbH
Fritz-Thiele-Straße 6
28279 Bremen
Email: info@waescherei-Stich.de
Telefon: 0421/837583
Telefax: 0421/837570


Adresse auf Karte zeigen




ZurückZurück
Home | Adress-Datenbank | WRP Star | Kleinanzeigen | Fachpresse | Impressum | Kontakt

© 2017 SN-Verlag Hamburg