Busch Textilservice GmbH & Co. KG - Vorbildliche Logistik Wäschereien 2013

Busch Textilservice, Bärenbach

Busch Textilservice, Bärenbach

Mit guter Logistik zum Erfolg

„Gute Logistik bedeutet, den Warenfluss so zu organisieren, dass die Wäsche komplett, schnell und kostengünstig wieder beim Kunden im Schrank landet. Dafür werden von textilen Dienstleistern immer bessere Logistikkonzepte gefordert. Gerade bei der Bewohnerwäsche ist das eine diffizile Aufgabe.

Der Vollversorger Busch Textilservice in Bärenbach bearbeitet Flachwäsche und Berufsbekleidung für Krankenhäuser, Altenheime und Gastronomie im Leasing oder als Lohnwäsche. Zusätzlich werden OP-Textilien steril wiederaufbereitet. Als Kerndienstleistung bezeichnet Geschäftsführer René Dauer die Pflege empfindlicher Bewohnerwäsche. Dafür wurde eigens eine dritte Waschstraße angeschafft und speziell umgebaut, sodass darin die schonende Pflege von empfindlichen Textilen bis hin zu Wolle nach RAL-Gütezeichen 992/4 möglich ist.

Busch Textilservice GmbH & Co. KG
Rund 24 Tonnen Wäsche bearbeitet Busch Textilservice jeden Tag.
Die Auszeichnung der Ware erfolgt mit Datamatrixcode. Bewohner-bezogen wird damit jedes Teil beim Eingang erfasst. So ist der Weg in der Wäscherei nachverfolgbar und für die individuelle Abrechnung nach Träger vorbereitet. Im Bewohner-Wäscheservice wird den Heimleitern eine Kostenzuordnung bis hin zur Aufschlüsselung der einzelnen Leistungen pro Bewohner angeboten. Der Anspruch an das Erscheinungsbild ist bei dieser Warenart verhältnismäßig hoch. Trotz moderner Technologie ist daher noch eine Menge Handarbeit notwendig, wie beispielsweise beim Finish oder Legen. Für die spätere Zuordnung in der Station wird die fertige Ware in mit Namen gekennzeichneten Paketen oder hängend in den Expeditionscontainer sortiert. Die Container stehen dann nach Touren gruppiert zur Abholung bereit. Die Auslieferung erfolgt auf Wunsch bis in die Station oder den Wohnbereich. Eine Zusatz-Dienstleistung, mit der die hausinterne Logistik des Kunden reduziert wird.

Zwanzig Touren am Tag in einem Umkreis von 150 Kilometern werden bei Busch gefahren. Im Hundsrück seien die Fahrtstrecken regional bedingt oft lang, bedauert René Dauer, der Betriebswirtschaft studiert und die Betriebsführung 2011 von seinem Vater Karl-Rainer Dauer übernommen hat. Der Zeitaufwand rechnet sich nur mit einer gut ausgearbeiteten Routenplanung und muss bei der Erstellung von Konzepten im textilen Management berücksichtigt werden.

Busch Textilservice GmbH & Co. KG
Bei der Expedition wird die Ware für eine Bewohner bezogene Abrechnung erfasst.
Für einen wirtschaftlichen Wäscheservice bei Flach- und Frottierware führt der Serviceberater mit den Kunden eine exakte Bedarfsanalyse durch und entwickelt ein darauf abgestimmtes Bestellkonzept. Mit dem permanenten Controlling der Verbrauchszahlen durch qualifizierte Außendienstmitarbeiter werden die Kosten überwacht und Bedarfsänderung festgestellt. Eine schnelle Reaktion ist damit möglich und sichert so langfristig eine optimale Versorgung.

Mit der Zertifizierung im Qualitätsmanagement 2008 optimierte Busch die Betriebsabläufe für die 24 Tonnen Wäsche pro Tag. Die 180 Mitarbeiter arbeiten in drei Schichten zu je 4 Stunden. „Das ist eine Besonderheit, um Arbeitskräfte zu rekrutieren“, erklärt René Dauer. Teilzeitkräfte können ihre Arbeitszeit entsprechend der Dreiteilung auswählen und Vollzeitkräfte arbeiten zwei Schichten nacheinander. Vom WaRenéingang über die Sackhängebahnen in die drei Waschstraßen, die Absortierung und die Zuführung der Flachwäsche zu den drei Mangelstraßen läuft die Ware automatisch durch den Waschprozess. Berufskleidung wird nachdetachiert. „Ein Service, den es nicht überall gibt“, erklärt der Betriebswirtschaftler, der Reklamationen letztlich als teurer ansieht. Das Mietwäschelager ist über die ganze Hallenlänge gestreckt, so dass die Wege zum Lager kurz sind. Diese Anordnung ist zudem vorteilhaft bei der Zusammenstellung der Aufträge für die Expedition.

Ein besonderer Aspekt im Unternehmen ist die Kooperation mit zehn selbstständigen mittelständischen Wäschereien im Verbund von Lavantex. Busch gehörte zu den Gründungsmitgliedern. Die Nachfrage bundesweit tätiger Institutionen nach überregionalen Dienstleistungen mit einem Ansprechpartner hat zugenommen. Über die Lavantex-Partner ist die Ausführung des Logistikkonzepts möglich. Sie arbeiten nach einheitlichen Richtlinien. Zudem empfindet René Dauer den Erfahrungsaustausch innerhalb der Gruppe als gewinnbringend.

Wer textile Dienstleistungen im Gesundheitssektor annimmt, muss die Einhaltung definierter Hygienestandards nachweisen. Busch Textilservice in Bärenbach ist nach den RAL-Gütezeichen 992/1 bis 4 der Gütegemeinschaft sachgemäße Wäschepflege zertifiziert. Karl-Rainer Dauer engagiert sich als erster Vorsitzender in der Gütegemeinschaft. Seit der Übergabe der Betriebsleitung an seinen Sohn bleibt ihm dafür nun mehr Zeit.

Das Unternehmen wurde von Gertrud Busch 1954 als Dampfwäscherei gegründet. Schwiegersohn Karl-Rainer Dauer entwickelte Busch in Bärenbach zu einem mittelständischen Unternehmen für textile Dienstleistungen. Mit dem Neubau 2007 am bisherigen Standort neben dem Flughafen Hahn wurde eine Produktionsfläche von 3.000 m2 geschaffen. René Dauer führt das Familienunternehmen nun in der dritten Generation, unterstützt wird er von seiner Mutter Karin Dauer und seiner Frau Isabelle Kuhn.




Goldener Kleiderbügel
Vorbildliche Logistik Wäschereien 2013

Busch Textilservice GmbH & Co. KG www.Busch-Textilservice.de
 
Busch Textilservice GmbH & Co. KG
Am Kaisergarten, 11
55483 Bärenbach
Email: info@Busch-Textilservice.de
Telefon: 06543/9880-0


Adresse auf Karte zeigen




ZurückZurück
Home | Adress-Datenbank | WRP Star | Kleinanzeigen | Fachpresse | Impressum | Kontakt

© 2017 SN-Verlag Hamburg