Sauberland die feine Reinigung - Vorbildliches Marketing 2012

Sauberland die feine Reinigung

Sauberland die feine Reinigung, Krefeld

Durch Kooperation neue Auftragsmöglichkeiten

Es gibt Aufträge, für die geeignete Dienstleister geradezu gesucht werden. Sie sind für Großbetriebe nicht groß genug, passen nicht in den Liefertakt oder sind qualitativ zu anspruchsvoll. Solche Aufträge können am besten lokal von qualitativ leistungsfähigen, flexiblen Handwerksbetrieben bearbeitet werden. Die haben aber meist nicht die notwendige Kapazität. Eine Lösung ist die Kooperation. Das ist in Krefeld perfekt gelungen.

Ein bekannter Leasinganbieter für Wäsche und Berufsbekleidung suchte für die Bearbeitung seiner anspruchsvollen Business-Kollektion einen geeigneten Partner am Niederrhein. Monatliche Auftragsgröße: circa 5.000 Business-Hemden, 1.000 Blusen und 750 Herren- und Damenanzüge in guter Mischgewebequalität. Der Wunschpartner war die Firma Sauberland in Krefeld. Deren Gründer, Christina und Rainer Hibbeln, waren schon 2007 für herausragende Qualität mit dem Goldenen Kleiderbügel ausgezeichnet worden und hatten 2011 den Qualitätstest von FashionCare als einziger Betrieb mit Null Fehlern bestanden. Leider reichte die Kapazität für den zusätzlichen Dauer-Auftrag nicht aus und der Auftraggeber war nicht bereit, den Auftrag auf mehrere Textilreinigungen aufzuteilen. Er wollte die Bearbeitung aus einer Hand, um stets die gleich hohe Qualität zu bekommen.

Sauberland die feine Reinigung, Krefeld
Beide Betriebe der Kooperationspartner verfügen über eine technische Ausrüstung nach neuestem Stand der Technik.
Die Lösung: Kooperation mit einem Kollegenbetrieb gleichen Standards. Als idealer Partner erwies sich die Textilpflege Weber in Krefeld. Beide Betriebe sind seit 35 Jahren am Markt und verfolgen die gleiche Philosophie hinsichtlich Qualität und Service. Und beide verfügen über eine technische Ausrüstung von Multimatic nach neuestem Stand der Technik. Rainer Hibbeln und Hans-Willi Weber präsentierten ihren Vorschlag. Der Produktionsleiter des Auftraggebers besuchte beide Betriebe, prüfte Ausrüstung, Bearbeitungsqualität und Personalsituation und vergab schließlich den Auftrag.

Die Textilpflege Weber bearbeitete bis dahin ca. 12.000 Hemden pro Monat. Durch den Kooperationsauftrag kamen 3.000 Hemden/Blusen hinzu. Sauberland hatte circa 3.000 Hemden pro Monat und übernahm aus der Kooperation die restlichen 3.000 Hemden und Blusen. Die Garderobe wurden ebenfalls zur Hälfte aufgeteilt. Alle Teile des Auftrages sind mit Patch-Etiketten dauerhaft gekennzeichnet, Bügel und Kleidersäcke für die Rücklieferung stellt der Auftraggeber. Den Transport übernehmen die Textilreiniger Hibbeln und Weber mit einem vorhandenen VW-Transporter und einem eigens angeschafften passenden Anhänger. Ein Aushilfsfahrer holt und bringt die Ware dreimal pro Woche. Sämtliche Kosten werden nach Verursachung erfasst und mit den entsprechenden Erlösen den Kooperationspartnern zugeordnet.

Sauberland die feine Reinigung, Krefeld
Der gemeinsame Auftrag hat eine monatliche Größe von circa 5.000 Business-Hemden, 1.000 Blusen und 750 Herren- und Damenanzüge in guter Mischgewebequalität
Diese Zusammenarbeit funktioniert inzwischen seit einem Dreivierteljahr zur großen Zufriedenheit aller Beteiligten. Der Auftraggeber bekommt seine hochwertige Business-Kollektion in gleichbleibend perfekter Qualität pünktlich und zuverlässig gepflegt. Die beiden kooperierenden Textilreiniger erhalten dafür wirklich gute Preise. Sie liegen deutlich höher als im Privatkundengeschäft, müssen allerdings auch den Lieferservice decken. „Unser Zusatznutzen liegt in der gleichmäßigen Grundauslastung unserer Betriebe“, erklärt Rainer Hibbeln. „Davon profitieren wir natürlich in den saisonal auftragsschwachen Zeiten, müssen aber darauf achten, dass wir den Service für unsere Privatkunden nicht vernachlässigen.“ Für Hans-Willi Weber profitieren auch die Privatkunden von der zusätzlichen Auslastung. „Jetzt laufen unsere Betriebe auch im Januar und Februar oder im Hochsommer immer voll durch und werden nicht mittags schon abgeschaltet. So können wir unseren Kunden ganzjährig schnellen Service bieten.“ Und was passiert in der Hochsaison? „Dann müssen wir eben doppelschichtig fahren, so wie wir das in der Boomzeit unserer Anfangsjahre immer gemacht haben“. Wo liegen die Risiken? Was ist, wenn der Auftraggeber kurzfristig aussteigt? „Zunächst einmal: Wir haben beide für diese Kooperation fast keine Investition getätigt, die wir nicht ohnehin in unseren Betrieb geleistet hätten, um auf dem neuesten Stand zu bleiben“, berichtet Hans-Willi Weber. „Mit Ausnahme des Fahrzeug-Anhängers, der Beschriftungen und etwas Organisation. Vor diesem Hintergrund konnten wir die Zusammenarbeit gefahrlos ohne jede Vertragsbindung eingehen.“ Außerdem hätte nicht nur der Auftraggeber die Betriebe geprüft, sondern auch die beiden Auftragnehmer hätten sich die Situation auf dessen Seite angesehen, erzählt Rainer Hibbeln. „Dort ist keine Ausrüstung und kein Personal vorhanden für diese Art der Qualitätsarbeit. Und der Aufbau eigener Kapazitäten würde dauern. Im Übrigen haben wir ein gutes Vertrauensverhältnis. Wäre das nicht so oder hätten wir eigens investieren müssen, wäre ein Vertrag wichtig.“ Natürlich könnte der Auftraggeber versuchen, billigere Anbieter zu finden. Aber solange Sauberland und Textilpflege Weber gute und pünktliche Arbeit leisten würden, bestehe dazu kein Anlass, meint er weiter.

Die guten Erfahrungen haben die Partner Hibbeln und Weber dazu bewogen, weitere Aufträge für ihre Kooperation zu akquirieren. Erfolg hatten sie bereits bei einem Pool von Dekorateuren. Dekos kommen immer weniger aus kleinen Privathaushalten, sondern vermehrt aus großbürgerlichen Häusern, Villen und öffentlichen Gebäuden. Die Mengen sind relativ groß, durchaus mal 600 bis 800 Kilogramm. Die müssen ohne Maßveränderungen sauber, glatt und vor allem schnell und pünktlich gewaschen oder im Lösemittel gereinigt werden. Auch das kann weder Sauberland noch Textilpflege Weber einzeln leisten, wohl aber im Kooperationsverbund. Mit weiteren potenziellen Auftraggebern verhandeln die Beiden und haben sich vorausschauend auch schon einen weiteren Partner für ihre Kooperation ausgesucht – eine Wäscherei in Krefeld.




Goldener Kleiderbügel
Vorbildliches Marketing 2012

Sauberland die feine Reinigung www.sauberland-textilpflege.de
 
Sauberland die feine Reinigung
Breite Str. 92
47798 Krefeld
Telefon: 02151/66 232


Adresse auf Karte zeigen




ZurückZurück
Home | Adress-Datenbank | WRP Star | Kleinanzeigen | Fachpresse | Impressum | Kontakt

© 2017 SN-Verlag Hamburg