Kleiderkur - Vorbildliche Markenpflege 2010

Kleiderkur

Kleiderkur, Düsseldorf

Vorbildliche Markenpflege

Die optische Präsentation ist in der Textilpflege besonders wichtig. Es gibt unterschiedlichste Gestaltungen in den Läden, damit sich die Kunden wohlfühlen. Trotzdem wäre ein einheitliches Logo, das alle Betriebe benutzen, ein großer Vorteil. Was Bäcker, Friseure oder Apotheken machen, sollte auch unsere Branche nutzen. Das wäre ein erster Schritt hin zur Schaffung einer echten Marke mit unschätzbaren Vorteilen für Kunden- und Imagebildung.

Die optische Präsentation ist in der Textilpflege besonders wichtig. Es gibt unterschiedlichste Gestaltungen in den Läden, damit sich die Kunden wohlfühlen. Trotzdem wäre ein einheitliches Logo, das alle Betriebe benutzen, ein großer Vorteil. Was Bäcker, Friseure oder Apotheken machen, sollte auch unsere Branche nutzen. Das wäre ein erster Schritt hin zur Schaffung einer echten Marke mit unschätzbaren Vorteilen für Kunden- und Imagebildung.

Horst Tophofen hat regional geschafft, wovon Lizenzsysteme und Franchise-Ketten bundesweit träumen: Er hat „Kleiderkur – waschen & reinigen“ in Düsseldorf zu einer starken Marke gemacht. Neun Betriebe und ein gut gemachter Internetauftritt tragen seine Botschaft unter die Leute: „Lieblingsstücke gehören in vertrauenswürdige Hände“. Kleiderkur ist in wichtigen Stadtteilen Düsseldorfs mit guten Standorten vertreten. Die Läden sind modern gestaltet und werden der Jahreszeit entsprechend stets frisch dekoriert. Von den neun Standorten sind sieben vollstufige Betriebe. Hinzu kommen ein Wäsche-Mangel-Dienst und ein reiner Hemdendienst. Beide dienen auch als Annahmestellen für alle anderen Leistungen. „Wir haben seit unserer Gründung 1976 alle Entwicklungen dieser Branche mitgemacht, in Technik, Betriebsorganisation und vor allem im Marketing“, erzählt Horst Tophofen. „Aber die wichtigste Entscheidung war der Erwerb der Marke ‚Kleiderkur – waschen & reinigen‘. Der Markenauftritt schafft Vertrauen nach außen, zwingt intern zu gleichbleibend hohem Standard in Qualität und Service und bietet die Möglichkeit zu bezahlbaren Kosten alle Standorte wirkungsvoll zu bewerben.“

Norge
Kleiderkur Düsseldorf: Erfolgreiche Werbung mit „Blauer Engel“.
Der Erfolg jahrelanger Markenarbeit mündete schließlich in eine viel beachtete Kooperation mit der Firma Henkel & Cie AG. Im Sommer 2007 wurden anlässlich des 100. Geburtstages der Marke Persil die Kleiderkur-Standorte in Derendorf und Oberkassel in Persil-Service umgerüstet. Ganz in Weiß gehalten und minimalistisch gestaltet, präsentieren sie Textilreinigung auf Premium-Niveau, einschließlich dezenter Persil-Duftnote. Die Rheinische Post zitierte am 11. Oktober 2007 unter der Überschrift „Eine reine Geschäftsidee“ die Henkel Marketing-Direktorin: „Diese Jubiläumsaktion ist sowohl ein Dankeschön an unsere Kunden als auch ein Bekenntnis zur Geburtsstadt von Persil“. Dafür kam als Partner der Weltmarke Persil offensichtlich nur die starke lokale Marke Kleiderkur in Frage.

Und was hat die Kooperation den beiden Düsseldorfer Unternehmen gebracht? Juniorchef Boris Tophofen: „Obwohl die Preise angehoben wurden, sind die Stückzahlen in beiden Betrieben allmählich deutlich gestiegen. Das ist ganz klar auf die Marke Persil zurückzuführen, denn wir haben unsere Bearbeitungsverfahren nach der Umrüstung nicht verändert“.

Eine Marke funktioniert natürlich nur, wenn sie gleichbleibend hohe Leistung in Qualität und Service bietet, abgestimmt auf die Erwartungen des Kundenkreises. Bei Kleiderkur ist für das Tagesgeschäft Boris Top­hofen zuständig. Er arbeitet seit 1996 im Unternehmen und hat 2001 die Meisterprüfung abgelegt. Die Palette der Kleiderkur umfasst das gesamte Spektrum der Textilpflege: Tages- und Abendgarderobe, Business- und Berufsbekleidung, Uniformen und Kostüme, Ledergarderobe und Pelzmode, Hemden/Blusen, Krawatten, Haushaltswäsche, Tischwäsche, Dekorationen, Gardinen und Vorhänge, Betten und Kissen, Polstermöbel sowie Teppiche.

Für Messegäste und alle, die es eilig haben, gibt es besondere Service-Angebote. Eine seit Jahren besonders beachtete Sparte ist die Pflege der Schutzbekleidung mehrerer Feuerwehren aus der Region. Die Entwicklung und die Standardisierung von Verfahren und Arbeitsabläufen, die ständige persönliche Betreuung aller neun Betriebe, die Erledigung kniffeliger Reinigungs-Aufgaben und nicht zuletzt zahlreiche Kundenkontakte bestimmen den Arbeitstag von Boris Tophofen.

Das funktioniert auch bei neuen Betrieben dank des schlanken Führungsprinzips. In jedem Betrieb ist eine der Mitarbeiterinnen „Erste unter Gleichen“, die alle Dispositionen des Betriebes tätigt. Dazu gehören der Personaleinsatz, die Materialbestellungen direkt bei den Lieferanten und die Abrechnung mit elektronischen Kassen. Die Daten werden täglich auf einem einfachen Formular an die Zentrale übermittelt. Regelmäßige Schulungen aller Mitarbeiterinnen stellen sicher, dass die „Kleiderkur-Botschaft“ unverändert frisch in die Kundschaft getragen wird – mit kompetenter Kundenberatung, zuverlässig guter Qualität und freundlicher Ansprache. Nebenbei engagiert sich Boris Tophofen in der Prüfungskommission für den Nachwuchs der Branche.



Kleiderkur




Goldener Kleiderbügel
Vorbildliche Markenpflege 2010

Kleiderkur www.die-kleiderkur.de
 
Kleiderkur
Kalkumerstraße 1
40468 Düsseldorf
Email: info@die-kleiderkur.de
Telefon: 0211/58080630


Adresse auf Karte zeigen




ZurückZurück
Home | Adress-Datenbank | WRP Star | Kleinanzeigen | Fachpresse | Impressum | Kontakt

© 2017 SN-Verlag Hamburg