Textilpflegecenter im HIT-Markt - Vorbildlicher unternehmerischer Mut 2010

Textilpflegecenter

Textilpflegecenter im HIT-Markt, Dormagen

Vorbildlicher unternehmerischer Mut

Wenn es einen Preis für Blitzkarrieren gäbe, dann müsste er auch an Maria und Emmanouil Kokkinos in Dormagen vergeben werden. Die jungen Inhaber des Textilpflegecenters im HIT-Center in Dormagen freuen sich. „Wir haben seit der Übernahme des Betriebes fast alle alten Kunden zurück gewonnen und viele neue hinzu bekommen“. Das war ein hartes Stück Arbeit. Denn die bereits 1976 gegründete Reinigung wurde zuvor als Filiale einer größeren Kette geführt und hatte mit den Jahren immer mehr Geschäft verloren.

Aufmerksam wurden die beiden auf den Betrieb durch Frank Odenbach, Berater bei Multimatic Ilsa Deutschland. Sofort erkannten die jungen Unternehmer das Potenzial des Standortes in einem der besucherstärksten HIT-Märkte Deutschlands mit fast 70.000 Besuchern wöchentlich. Sie haben dann total umgebaut und erheblich in modernste Technik investiert. Das war im März 2007. Seither sind sie von morgens früh bis abends spät in ihrem Betrieb und sorgen persönlich dafür, dass die Kunden stets zufrieden gestellt werden. Sieben versierte Mitarbeiterinnen unterstützen sie dabei.

„Qualität und Service ist Chefsache“, weiß Emmanouil Kokkinos. Er kennt die Textilreinigung von Kindesbeinen an. Seine Eltern haben vor 30 Jahren einen Betrieb in Ratingen-Homberg gegründet und mit unermüdlichem Fleiß aus dem Nichts zu einem respektablen Unternehmen gemacht, inzwischen sogar in eigener Immobilie. Das hat den Junior geprägt, ebenso wie seine beiden jüngeren Brüder Georgios und Christoforos. Sie alle sind in der Reinigung aufgewachsen. Georgios führt eine Filiale in Ratingen-Ost, die in Kürze „lauwarm“ aufgerüstet wird. Auch hier das Chef-Prinzip: „Die Kunden wissen es zu schätzen, wenn sie vom Inhaber persönlich bedient werden“, ist das Credo der Familie.

Textilpflegecenter
Warten auf die Pflege: Karnevals-Uniformen der „Roten Funken“ vor dem Textilpflegecenter.
Als Maria und Emmanouil Kokkinos den Standort Dormagen übernahmen, standen dort auf einer Fläche von 75 Quadratmetern eine uralte Reinigungsmaschine und zwei verrottete Bügeltische. Das war alles. Heute arbeiten auf einer fast dreimal so großen Fläche eine Multimatic Per-Maschine Vantage, zwei MultiWash Maschinen für Nassreinigung und Hemden, sogar zwei neueste Maxishirty 483 und 488, Topper, Garderobenformer, drei Bügelstationen, ein Multitrans Speicherförderer und eine moderne Vectron-Kasse.

Die Verdreifachung der Arbeitsfläche wurde möglich, weil sich zwei angrenzende Konzessionäre verändern wollten. Zu dem Zeitpunkt hatte die Marktleitung bereits erkannt, wie sehr das Kokkinos Textilpflegecenter diesen Teil des HIT-Marktes belebt und war gern bereit, die zusätzlichen Flächen bereitzustellen. „Früher wussten viele Marktbesucher gar nicht, dass es im Markt eine Reinigung gab“, berichtet Marktleiter Helmut Röder. „Das ist heute ganz anders. Das Textilpflegecenter ist zu einem starken Anziehungspunkt in unserem Markt geworden. Fachkompetenz, Fleiß, Kundenorientierung und Freundlichkeit werden eben immer honoriert.“
Seit der Übernahme haben es Maria und Emmanouil Kokkinos nicht nur geschafft, den Betrieb zu vergrößern, sondern auch noch eine Änderungsschneiderei unterzubringen. Wie war das in so kurzer Zeit möglich? „Ein ganz besonderer Erfolg ist die Einführung unseres Oberhemden-Dienstes“, berichtet Emmanouil Kokkinos. Neben den Dauerangeboten für Hosen und Sakkos findet auch die professionelle Pflege von Betten, Kissen und Decken immer mehr Zuspruch und schließlich der Spezial-Service für Brautkleider, Abendgarderobe und Uniformen der Schützen. Die Änderungsschneiderei ist ein zusätzlicher, wichtiger Kundenmagnet.

Textilpflegecenter
Zum Dienstleistungssortiment gehört auch eine Änderungsschneiderei.
Dabei sind Preisgestaltung und Lieferzeit eher konservativ. Die Hose kostet 4,20 Euro, das Sakko 5,70 Euro. Die Lieferzeit beträgt zwei bis drei Tage, auf Wunsch von heute auf morgen. Was also ist das Erfolgsgeheimnis? „Es klingt abgegriffen“, sagt Maria Kokkinos, „aber neben unserem persönlichen, freundlichen und pünktlichen Service zählt Qualität, Qualität und nochmal Qualität. Das spricht sich rum und bringt uns nach drei Jahren immer noch jeden Tag Neukunden“. Mit Hilfe des Laden-Funks und regionaler Werbeblätter verbreiten die Kokkinos ständig ihre Werbebotschaft, immer mit Blick auf die 70.000 Besucher, die wöchentlich den HIT-Markt besuchen. Emmanouil Kokkinos betont, dass er ohne den Rückhalt seiner Familie das Risiko der Selbständigkeit wohl nicht auf sich genommen hätte. „Die alte Reinigung im HIT-Markt war nach 30 Jahren nicht mehr marktgerecht und mit veralteten Maschinen ausgerüstet. Wir hatten zwar die feste Überzeugung, das Geschäft drehen zu können, aber sicher ist man ja nie“. Es hat geklappt, sogar mit einer Blitzkarriere.



Textilpflegecenter im HIT-Markt




Goldener Kleiderbügel
Vorbildlicher unternehmerischer Mut 2010

Textilpflegecenter im HIT-Markt Textilpflegecenter im HIT-Markt
 
Textilpflegecenter im HIT-Markt
Lübecker Straße 1
41540 Dormagen
Email: textilpflegecenter@web.de
Telefon: 02133/46672


Adresse auf Karte zeigen




ZurückZurück
Home | Adress-Datenbank | WRP Star | Kleinanzeigen | Fachpresse | Impressum | Kontakt

© 2017 SN-Verlag Hamburg